Zeitfenster – Throwback –

Dieses Gedicht ist über zehn Jahre alt; jede Woche werde ich unter der Rubrik Throwback ein älteres Werk von mir veröffentlichen. Auch, wenn die Reime holprig sind. Liebe Grüße m, eure Lene. Im Frühling weht ein Blatt vom Wind, es lächelt am Fenster ein kleines Kind. Farben wechseln, Jahre vergehen, es kommt am Fenster eine„Zeitfenster – Throwback –“ weiterlesen

Wir

Wir zwei, verloren, fanden uns im „Nirgendwo“; wir fanden uns. Aus einem „Nirgendwo“ wurde ein „Wo“; ein Ort für uns. Wir wurden etwas, zusammen, waren nicht mehr verloren – denn wir fanden uns.