Ohne

Du findest keinen Regenbogen, ohne durch den Regen gegangen zu sein; du wirst einen weiten, blauen Himmel nicht wahrnehmen können, ohne einen beengten, grauen Horizont kennengelernt zu haben und die Sonne wird niemals für dich aufgehen, einen neuen Tag für dich erschaffen, ohne, dass du vorher das Leuchten des Mondes wahrgenommen hast und die Dunkelheit„Ohne“ weiterlesen

Schicken

Und ich schick‘ den Wind, er ruft nach dir; flüstert leis‘, komm‘ doch zu mir; Und ich schick‘ dir die Sonn‘, sie streichelt dich; wärmt dein Herz für ein vergess‘ mich nicht. Und ich schick‘ dir die Luft, sie berührt dein Gesicht; haucht ein ein stilles „ich denke an dich“; Und ich schick‘ dir die„Schicken“ weiterlesen

Die Blumenwiese

Es war einmal eine bunte Blumenwiese, auf der viele Blumen standen; alle waren am blühen. Die Blumen blühten friedlich miteinander und erfreute sich an ihrem Sein. Sie liebten es, sich der Sonne entgegen zu strecken und mit dem Regen auf ihren Blättern „Fang den Tropfen“ zu spielen. Manchmal wetteiferten die Blumen auch untereinander; sie fragten„Die Blumenwiese“ weiterlesen

Ich bin

Ich bin im Wind; das leise Rauschen, das dich umgibt, dich tragen will, hinein in das Leben. Ich bin in der Sonne; die wohlige Wärme, die dich berührt, dich wärmen will, tief in deinem Herzen. Ich bin im Regen; die leisen Tropfen, die auf dich niederfallen, dich mit Leben benetzen, damit du wachsen kannst. Ich„Ich bin“ weiterlesen

Lebensbaum

Sei wie ein Baum; wurzel dich fest in deiner Erde. Lass dich von den Stürmen des Lebens, die deine Blätter aufwirbeln, nicht durcheinander bringen. Manche Blätter wirst du in diesen Stürmen verlieren, andere nicht; das macht nichts, es kommen neue hinzu. Scheue nicht den Regen, der deine Blätter durchnässt und danach schlapp wirken lässt. Regen„Lebensbaum“ weiterlesen

Wie

Wie der Wind, streife ich einsam umher, durch Wege und Straßen; verbiege Gräser und Sträucher, gehe über Bäume und Hauser, bis ich einfach verschwinde. Wie die Sonne, gehe ich jeden Tag auf, wärme die Menschen und die Natur; spende ihnen Licht und gebe ihnen Hoffnung, schenke Freude und helle Stunden, bis ich wieder untergehe. Wie„Wie“ weiterlesen