Mini abc.Etüde: Propheten

Mein Beitrag zur jetzigen Runde, diesmal als Gedanke formuliert. Danke an Christiane und alle Mitstreiter. Informationen zum Projekt findet ihr hier: https://365tageasatzaday.wordpress.com/2021/09/19/schreibeinladung-fuer-die-textwochen-38-39-21-wortspende-von-werner-kastens/ Oft erschaffen wir unsere eigene Prophezeiung; wir lassen es zu, dass unsere Träume zu Staub zerfallen, verkrümeln uns hinter Ausreden oder geben dem Schicksal bzw. höheren Mächten die Schuld daran, dass wir unglücklich„Mini abc.Etüde: Propheten“ weiterlesen

Frei

Wie frei wären wir, könnten wir die Menschen um uns herum annehmen und erkennen; so, wie sie wirklich sind. Ohne Vergangenes, geformt aus Schmutz und Staub, auf sie zu projizieren. Ohne Projektion bzw. Übertragung des Schmerzes, den uns Vergangenheitsmenschen irgendwann einmal zugefügt haben, würden wir aufhören, Erwartungen an unsere Zukunftsmenschen zu stellen, die diese niemals„Frei“ weiterlesen