Stecken bleiben

Wenn wir in unserem „war“ stecken bleiben, verpassen wir unser „ist“, mit Menschen, die uns lieben wollen; wir schaffen auch keine Zukunft, sondern wiederholen nur, was wir bereits erlebt haben oder kreieren gedanklich eine Realität, von der wir denken, dass wir sie „verdienen“. Deswegen ist es so wichtig, erlebte Verletzungen anzunehmen, zu fühlen und aufzuarbeiten.„Stecken bleiben“ weiterlesen

Dein Herz

Ich halte es geborgen, in meiner Hand; wiege es behutsam hin und her, streichle es sanft. Es ist bei mir sicher, ich gebe auf es acht; höre seine leisen Ängste und Zweifel, „puste“ zart über seine Narben. Ich möchte es lieben, wenn du mich lässt; dein Herz, ist so schön, ich liebe es bereits, so„Dein Herz“ weiterlesen