Glück selbst erschaffen

Allem voran steht eine Entscheidung, die du treffen darfst; aufwachen und leben im achtsamen Bewusstsein oder weiter unbewusst schlafen, aktiv leben oder passiv leiden, das Leben fühlen oder deine Gefühle verdrängen, ein Ja zu deinen Herzenswünschen oder ein Nein zu dir selbst und deinen Bedürfnissen, ein Fokus auf Mangel oder der Blick auf Fülle, Opfer„Glück selbst erschaffen“ weiterlesen

Wurzeln des Glücks

Die Essenz deines Seins ist Liebe; Liebe für dich und das Leben, das dir geschenkt worden ist. Lass dich von dieser Liebe führen, unabhängig davon, ob die Sonne scheint oder Stürme vorüberziehen. Du kannst dich entscheiden, dein Leben und die universelle Liebe in Dankbarkeit anzunehmen. Es ist deine Perspektive, die dein eigenes Glück erschafft; ein Glück,„Wurzeln des Glücks“ weiterlesen

Ego der Liebe

Liebe benötigt kein Ego oder einen Grund, um da zu sein, da sie einfach ist. Sie fragt weder nach einem „warum“ noch nach einem „wieso“, sie sagt einfach „ich bin“. Daher ist es unsere Entscheidung, ob wir Liebe bewusst wahrnehmen wollen, um sie zulassen, annehmen und anderen schenken zu können.

Ja

Viele denken, dass man sich um Liebe besonders „bemühen“ muss; dabei ist Liebe ein Gefühl, das oft einfach entsteht oder plötzlich da ist – manchmal kommt sie Knall auf Fall, ein anderes Mal entwickelt sie sich im Laufe der Zeit. Damit erste kleine Triebe zu einem starken Baum heranwachsen können, braucht es jedoch eine klare„Ja“ weiterlesen

Entscheidung

Du sagst: „Ich habe Angst, dich nicht glücklich machen zu können; dass ich dir nicht genüge, wie ich bin. Liebe hat mir meistens Schmerz zugefügt, nun bin ich selbst zu diesem Gefühl geworden. Oft füge ich anderen Menschen Schmerzen zu; ungewollt, am ehesten denen, die mein Herz berühren. Anderen Menschen zeige ich ungern meine Gefühle,„Entscheidung“ weiterlesen

Worte

Es gibt Worte, die sind zu wichtig, um nicht ausgesprochen zu werden; andere sollten besser nie gesagt werden. Es hört sich einfach an, ist es aber nicht. Schwierig wird es immer dann, wenn Herz und Kopf sich nicht einigen können, welche Worte wichtig sind und welche nicht.