Neubeginn

Die Stücke ihres Selbst lagen verteilt vor ihr; erneut war sie in 1000 Teile zersprungen. Sie wusste, dass es sie viel Kraft kosten würde, die einzelnen Stücke ihres Selbst zu suchen, um sie zu einem Bild zusammen setzen zu können; ihrem Bild.

Doch diesmal war es anders; ihre Stücke grinsten sie nicht wie sonst hämisch an, wenn sie in diese hineinsah. Sie waren auch nicht von neuen Rissen übersät oder schluckten das Licht, das auf sie herabstrahlte.

Sie sah sich in ihren einzelnen Stücken, spiegelte sich in ihnen; diesmal, ohne ein selbstverzerrtes Bild, funkelnd im Licht.

In diesem Moment begriff sie, dass sie ihre Stücke zum allerletzten Mal aufsammeln musste. Sie würde ein neues Bild aus ihnen zusammensetzen. Vielleicht eins, das es schon immer gegeben hatte, tief in ihrem Inneren; nur überlagert, von all dem Schmerz, der Trauer den sie von Kindheit an in sich gefühlt hatte.

Sie sammelte ihre Stücke ein, langsam und mit Bedacht. Sie war gespannt, aber auch nervös. Sie fragte sich, ob sie ihr neues Bild annehmen konnte; sie kannte nur das dunkle, mit Rissen durchgezogene Bild von sich.

Sie setzte die Stücke weiter zusammen, eins nach dem anderen. Mit jedem Stück, das sie in ihr Bild einfügte, wurde sie ruhiger, wurde ihr heller zumute. Als sie alle Stücke zusammengesetzt hatte, trat sie zurück, um ihr Bild sehen zu können. Zum allerersten Mal konnte sie erkennen, wer sie wirklich war, vielleicht auch immer gewesen ist. Sie nahm sich und ihr Spiegelbild vollkommen an; von diesem Moment an wusste sie es: „Dies war ein echter Neubeginn“.

Veröffentlicht von Lene

Ich würde mich als emphatische und entspannte Person bezeichnen, die versucht, ihre Erlebnisse in Wort und Schrift darzustellen. Also alles was mein Herz in irgendeiner Art und Weise berührt, verarbeite ich schriftlich. Ich bin kein Meister der Poesie. Manches mag sich holprig anhören, aber so ist mein Schreibstil. Ich bin auch nicht festgelegt auf eine Art von Text, jedenfalls noch nicht. Ich probiere gerne mal aus, dass merkt man auch an meiner Website: Sie ist recht bunt. Ich denke gerne bunt, denn für mich ist es das Leben auch. Mich freut es einfach, wenn der ein oder andere etwas mit meinen Texten anfangen kann oder sich vielleicht sogar darin wiederfindet. Viel Spaß beim Lesen. Und danke für euren Abstecher in meine kleine, bunten Welt. Vielleicht bis bald. 🤗 Lene

8 Kommentare zu „Neubeginn

  1. Atemberaubend, diese Minutiösität mit ihrer allmählich aufsteigenden Erkenntnis über ein wunderbares Selbstbild. Ein ganz fantastisches und berührendes Kopfkino!!!

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: