Worte

Deine Worte sind laut, dennoch leer. Ich spüre keine Seele darin.

Die „Schönheit“ in deinen Worte klingt, doch strahlt sie nicht. Deine Worte sind nicht echt, nicht du;

sie erreichen mich auf diesem Wege nicht.

Veröffentlicht von Lene

Ich würde mich als emphatische und entspannte Person bezeichnen, die versucht, ihre Erlebnisse in Wort und Schrift darzustellen. Also alles was mein Herz in irgendeiner Art und Weise berührt, verarbeite ich schriftlich. Ich bin kein Meister der Poesie. Manches mag sich holprig anhören, aber so ist mein Schreibstil. Ich bin auch nicht festgelegt auf eine Art von Text, jedenfalls noch nicht. Ich probiere gerne mal aus, dass merkt man auch an meiner Website: Sie ist recht bunt. Ich denke gerne bunt, denn für mich ist es das Leben auch. Mich freut es einfach, wenn der ein oder andere etwas mit meinen Texten anfangen kann oder sich vielleicht sogar darin wiederfindet. Viel Spaß beim Lesen. Und danke für euren Abstecher in meine kleine, bunten Welt. Vielleicht bis bald. 🤗 Lene

10 Kommentare zu „Worte

      1. Dann korrigiere ich: Für potenzielle Absender von an dich gerichteten Worten möge es eine Mahnung sein, authentische Worte an dich zu richten; nicht nur an dich, sondern ganz allgemein sollten Worte, Sätze, Texte im Einklang mit dem Wesen des Absenders stehen. LG

        Gefällt 1 Person

      2. Dein Blog-Beitrag ist gut, ist bedenkenswert: wenn ich etwas schreibe, um bei einem Anderen etwas zu erreichen, mich also sozusagen anbiedere, bin ich nicht authentisch. Meine Worte sollten mich ausdrücken, mein Inneres, in einem mir eigenen Stil, und wenn es dann jemanden gibt, der davon berührt wird, entsteht Verbindung, vielleicht ein Zauber. LG

        Gefällt 1 Person

      3. Danke. Wobei glaube ich auch manche Menschen nicht gut mit Worten und Gefühlen umgehen können. Es gibt alles, nichts was es nicht gibt. Du weisst bestimmt, wie ich das meine. Schönen Tag dir! LG

        Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: