Meine philosophischen Fragen des Lebens (für jeden anders)

Warum…

…verliere ich immer meinen Regenschirm?
…verlege ich ständig Dinge, suche sie wie verrückt und finde sie dann,
so als hätten sie sich vor mir versteckt?
…vergesse ich, wo ich mein Auto geparkt habe, Geburtstage oder verwechsle
Termine, während ich im beruflichen Leben total strukturiert arbeite?
…gehe ich fast nie vor Mitternacht schlafen, obwohl ich es mir jeden Morgen
total übermüdet vornehme?
…schaue ich mir immer wieder dieselben Filme an, so als ob ich sie auswendig
lernen wolle?
…verselbständigt sich immer meine Mimik, so dass jeder ablesen kann, was ich
gerade denke?
…verliebe ich mich immer in Männer, die vergeben sind oder bei denen sich
früher oder später herausstellt, dass sie nicht zu mir passen?
…kann ich über Gefühle schreiben, sie aber nicht gut ausdrücken, so dass ich
mich in solchen Situationen oft um Kopf und Kragen rede und das Gegenteil
von dem erreiche, was ich eigentlich wollte?
…denke ich nach so langer Zeit immer noch an dich, obwohl doch eigentlich
nie wirklich etwas zwischen uns war und es mein Herz daher besser wissen
müsste?

Veröffentlicht von Lene

Ich würde mich als emphatische und entspannte Person bezeichnen, die versucht, ihre Erlebnisse in Wort und Schrift darzustellen. Also alles was mein Herz in irgendeiner Art und Weise berührt, verarbeite ich schriftlich. Ich bin kein Meister der Poesie. Manches mag sich holprig anhören, aber so ist mein Schreibstil. Ich bin auch nicht festgelegt auf eine Art von Text, jedenfalls noch nicht. Ich probiere gerne mal aus, dass merkt man auch an meiner Website: Sie ist recht bunt. Ich denke gerne bunt, denn für mich ist es das Leben auch. Mich freut es einfach, wenn der ein oder andere etwas mit meinen Texten anfangen kann oder sich vielleicht sogar darin wiederfindet. Viel Spaß beim Lesen. Und danke für euren Abstecher in meine kleine, bunten Welt. Vielleicht bis bald. 🤗 Lene

%d Bloggern gefällt das: