Danke, dass es dich gibt

Gestern war eine liebe Freundin, die mich schon lange durch mein Leben begleitet, zu Besuch bei mir.

Ich bewundere diesen hellen, freundlichen Menschen, der das Leben stets positiv betrachtet und der durch seine besonnene Art seinen Mitmenschen Sonne in ihr Leben bringt. Besonders stolz bin ich darauf, dass ich diesen Menschen meine Wegbegleiterin nennen darf.

Dieser Mensch kennt mich ziemlich gut und ist trotzdem oder vielleicht auch gerade deshalb nie von meiner Seite gewichen; auch dann nicht, als mein Leben auseinander brach, was ziemlich häufig der Fall gewesen ist.

Meine Freundin blieb an meiner Seite, als meine Mutter vor vielen Jahren starb. Während andere sich von mir abwandten, wahrscheinlich, weil sie keine Worte für mich fanden, verließ sie mich nicht. Sie spendete mir ohne große Worte Trost; vor allem mit ihrer Nähe, was häufig viel wichtiger als alles andere ist.

Dann, als ich mich vor drei Jahren unglücklich in einen Arbeitskollegen verliebte und den für mich schlimmsten Liebeskummer aller Zeiten erlitt, war sie wieder für mich da; in dem Moment, als gefühlt mein Herz zerbrach. Sie blieb geduldig, hörte sich dieselben Sätze abermals an, fand trotz allem liebenswerte Worte für mich, war aber auch zugleich ehrlich zu mir, wenn sie eine andere Meinung als ich vertrat; etwas wertvolleres gibt es nicht. Andere Freundinnen hatten damals schon längst das Weite gesucht, doch sie blieb, auch dieses Mal.

Selbst nach meiner Bandscheiben OP, nach der ich anschließend zu Hause feststellte, wie hilflos man ist, wenn man alltägliche Dinge nicht mehr alleine verrichten kann, war sie eine Stütze für mich. Wer mich gut kennt, der weiß, dass Hilflosigkeit eines der schlimmsten Gefühle für mich ist bzw. wie schwer es mir fällt, andere um Hilfe bitten zu müssen. Doch sie kannte mich, daher musste ich sie nicht bitten. Sie half mir einfach und das auch noch gern, ohne eine Gegenleistung dafür zu erwarten.

Dieser selbstlose Mensch fand auch gestern wieder nur warme Worte für mich; als ich ihm sagte, wie sehr ich manchmal die Zweisamkeit mit einem Gegenüber vermisse, dem ich wirklich wichtig bin. Sie sagte zu mir, dass ich die Hoffnung nicht verlieren solle und ein wertvoller Mensch für andere sei, der die Liebe „verdient“ hätte; so, wie alle anderen auch.

Ich kann wahrlich sagen, dass ich dankbar bin, solch einen Menschen an meiner Seite zu wissen. Ein Mensch, der mich auf eine Art und Weise liebt, wie ich es weder von meiner Familie noch von einem Lebenspartner kenne.

Das Leben hat mich mit diesem Menschen gesegnet und reicht beschenkt; einem Menschen, der immer liebe Worte für mich übrig hat, mich unterstützt, hinter meine Fassade blickt und mich stärkt; vor allem dann, wenn mich mein innerer Kritiker einmal mehr auffrisst.

Diesem lieben Menschen widme ich diesen Beitrag; ich weiß, dass er ihn irgendwann lesen wird. Denn wie bei vielen anderen Vorhaben zuvor, hat er mich auch bei diesem von Anfang an unterstützt.

An dieser Stelle danke ich dem Leben dafür, dass es dich gibt. Vor allem danke dir, für alles, was du für mich getan hast bzw. tust, ohne, dass ich darum bitten musste bzw. muss.

Und ich glaube, dass diese Art von Freundschaft auch Liebe ist.

Veröffentlicht von Lene

Ich würde mich als emphatische und entspannte Person bezeichnen, die versucht, ihre Erlebnisse in Wort und Schrift darzustellen. Also alles was mein Herz in irgendeiner Art und Weise berührt, verarbeite ich schriftlich. Ich bin kein Meister der Poesie. Manches mag sich holprig anhören, aber so ist mein Schreibstil. Ich bin auch nicht festgelegt auf eine Art von Text, jedenfalls noch nicht. Ich probiere gerne mal aus, dass merkt man auch an meiner Website: Sie ist recht bunt. Ich denke gerne bunt, denn für mich ist es das Leben auch. Mich freut es einfach, wenn der ein oder andere etwas mit meinen Texten anfangen kann oder sich vielleicht sogar darin wiederfindet. Viel Spaß beim Lesen. Und danke für euren Abstecher in meine kleine, bunten Welt. Vielleicht bis bald. 🤗 Lene

8 Kommentare zu „Danke, dass es dich gibt

  1. Du lieber Schatz…

    ja, liebe Lene, solch eine Freundin kenne ich auch… einst war sie für mich da… jetzt darf ich es sein, der ihr zur Seite steht…

    Gesegnet ist der Mensch, der solche Freunde, solche Engel, an seiner Seite hat… auch ich nenne dies LIEBE!

    Segensreiche Abendgrüße für dich und deine Freundin… 👼💞

    Elke 💜

    Gefällt 2 Personen

    1. Danke du liebe Seele. 💕💕 Du hast so recht, es ist ein Segen, für den man unendlich dankbar sein muss. Und es ist Liebe, in einer anderen Form. ❤️ Ja, das hoffe ich auch, aber irgendwie auch nicht; da ich mir wünsche, dass es ihr immer gut geht und ihr das Leben entgegen strahlt.
      Auch an dich liebste Abendgrüße und danke für deine Grüße. 😊
      Madeleine ❤️

      Gefällt 2 Personen

      1. Stimmt, liebe Madeleine, 💞

        „… es ist Liebe, in einer anderen Form.“ damit hatte ich einst schon ein paar „Problemchen“… 😉denn solche Art LIEBE, kannst ich zuvor nicht… doch sie ist so was von wertvoll und mit nichts zu bezahlen – wenn ich jetzt dieses Wort überhaupt nutzen kann… doch etwas anderes und passenderes fällt mir gerade nicht ein… 😉 Da hören die Worte einfach auf… es GIBT keine WORTE mehr dafür…

        Liebe Umarmung
        Elke

        Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.

....Bilocalalia....

Talking about writing in two places (and times)

artPhoto M

Walter Maul Photographie

Phantom's Mind

Denn die Gedanken sind auf ewig nur frei

Nebelfjord

Gedankenstrandgut

Sina Baurmann

Spaziergänge in die Selbstentdeckung

Shen's Wohlfühlwelt

Alles rund um das Thema Wohlfühlen

Mari´s Meister der sanften Dominanz

Rituale und Rollenspiele zur Wandlung von Angst in Vertrauen

die weiße Bluse ist befleckt

der Seelenfleck, der nicht verschwinden will

LEBENSRADWEG.Blog

Erkenne deinen Weg und nimm deinen Platz ein. Jetzt.

ღ☀Hallöle ツ

meine kleine internette Welt

wortverdreher

Texte und Gedichte zu den Themen Tanzen und Leben

Gefühlsbetont

Gefühle, Gedanken, Alltägliches und Nichtalltägliches

%d Bloggern gefällt das: