Moderne Prinzen

Einige von euch wissen, dass ich alte schwarz-weiß Filme liebe. Diese Liebe begründet sich in der Dramaturgie dieser Filme und in der Tatsache, dass am Ende beide Protagonisten, in diesem Fall Mann und Frau, meistens trotz aller Missverständnisse und Hindernisse doch zueinander finden.

Natürlich bedienen sich diese Filme vieler alter Klischees; eine meist mehr als feminine Frau, die von einem modernen Anzug-Prinzen auf Rädern auf irgendeine Art und Weise gerettet wird. Liebe a la Hollywood eben, kitschig und dick aufgetragen. Doch insgeheim träume ich genau von solch einem Prinzen; gern im Kapuzenpulli oder auch zu Fuß.

Dieser Prinz müsste mich noch nicht einmal retten, doch etwas ritterlich zeigen könnte er sich.

Ein moderner Prinz gibt mir Zeit und nimmt sie sich. Er verhält sich auch mal eigeniniativ und wartet nicht ständig darauf, dass ich selbst einen Gesuch bei ihm stelle. Er vergisst nicht, loszureiten oder Gesuche zu beantworten, mit einem eindeutigem „Ja“ oder „Nein“, bevor aus meinen Gesuchen Hilferufe werden, die irgendwann vor Heiserkeit frustriert verstummen.

Manchmal weiß ich nicht, ob ich auf solch einen Prinzen treffe oder doch allein in einem Turm verende; mein Haar ist leider auch nicht lang genug, um es als Leiter nutzen zu können.

Vielleicht reitet mir mein Prinz irgendwann zufällig entgegen, daran glauben möchte ich weiterhin. Bis es soweit ist, lassen mich meine schwarz-weiß Filme mit ihren Anzug-Prinzen auf Rädern weiterhin vom einem „Happy End“ träumen bzw. daran glauben, dass große Gefühle noch nicht ausgestorben sind.

Veröffentlicht von Lene

Ich würde mich als emphatische und entspannte Person bezeichnen, die versucht, ihre Erlebnisse in Wort und Schrift darzustellen. Also alles was mein Herz in irgendeiner Art und Weise berührt, verarbeite ich schriftlich. Ich bin kein Meister der Poesie. Manches mag sich holprig anhören, aber so ist mein Schreibstil. Ich bin auch nicht festgelegt auf eine Art von Text, jedenfalls noch nicht. Ich probiere gerne mal aus, dass merkt man auch an meiner Website: Sie ist recht bunt. Ich denke gerne bunt, denn für mich ist es das Leben auch. Mich freut es einfach, wenn der ein oder andere etwas mit meinen Texten anfangen kann oder sich vielleicht sogar darin wiederfindet. Viel Spaß beim Lesen. Und danke für euren Abstecher in meine kleine, bunten Welt. Vielleicht bis bald. 🤗 Lene

2 Kommentare zu „Moderne Prinzen

  1. Das ist ja witzig: Gerade eben, bevor ich Deinen Eintrag hier las, habe ich einen Schwarz-Weiß-Film auf youtube angesehen.

    Es war ein ganz eigener Film, aus dem Jahr 1949, und es ging darin nicht vordergründig um eine Liebesbeziehung. Zum Ende hin entwickelte sich aber eine, die unter sehr besonderen, traurigschönen Umstanden entstand. Es handelt sich um einen Nachkriegsfilm und es geht um eine Waisenkinderfamilie. Der Film hat ungeachtet vieler Hintergrundtragik auch sehr heitere Momente. –

    Ich weiß nicht, ob der Film Dir gefallen würde, wie gesagt, er ist nicht aus dieser Zeit und er ist auf seine Weise eigen. Vielleicht magst Du ihn aber doch – er heißt „Die Kuckucks“ und es ist ein DEFA-Spielfilm. Wenn Du das so in die Suche bei youtube eingibst, wirst Du ihn finden.

    Ganz liebe Grüße an Dich, liebe Lene – (Ich kann deinen Wunsch gut verstehen.) 💞

    Gefällt 1 Person

    1. Huhu du, hoffe dir geht’s gut. 😊
      Danke für den Tipp, da suche ich mal.
      Manche Filme sind sehr melodramatisch, doch das liebe ich. 😁
      Da sagst du was…
      Schön wäre vor allem mal eine Form von Eigeninitiative… Irgendwie scheinen das einige verlernt zu haben oder generell nicht verstanden zu haben, dass Beziehungen auf zwei Menschen beruhen. 😂
      Liebste Grüße an dich 😊 🌷❤️💕

      Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: