Zeiten

Halt mich fest; bis ich bereit dazu bin, meine Augen wieder zu öffnen, dem Leben entgegen zu treten. Solange möchte ich in deinen Armen liegen; mein Herz schlägt durch deine Wärme, meine Seele füllt sich durch dein Licht – und ich weiß, es wird Zeiten geben, in denen du ähnlich fühlst, mich brauchst; so, wie ich jetzt dich.

Veröffentlicht von Lene

Ich würde mich als emphatische und entspannte Person bezeichnen, die versucht, ihre Erlebnisse in Wort und Schrift darzustellen. Also alles was mein Herz in irgendeiner Art und Weise berührt, verarbeite ich schriftlich. Ich bin kein Meister der Poesie. Manches mag sich holprig anhören, aber so ist mein Schreibstil. Ich bin auch nicht festgelegt auf eine Art von Text, jedenfalls noch nicht. Ich probiere gerne mal aus, dass merkt man auch an meiner Website: Sie ist recht bunt. Ich denke gerne bunt, denn für mich ist es das Leben auch. Mich freut es einfach, wenn der ein oder andere etwas mit meinen Texten anfangen kann oder sich vielleicht sogar darin wiederfindet. Viel Spaß beim Lesen. Und danke für euren Abstecher in meine kleine, bunten Welt. Vielleicht bis bald. 🤗 Lene

10 Kommentare zu „Zeiten

      1. »Keine Ahnung wieso, sorry. Und danke für den Link. Sonne kann ich gut gebrauchen«: Du kannst ja nichts dafür. Ich lese oft, dass Blogger* sich über Kommentare im Spam-Ordner beklagen; ich habe keine Idee woran das liegen kann; mein Spam-Ordner ist leer und es landen auch keine Spams unter meinen Einträgen. Vielleicht „trifft“ dieses Phänomen Blogs mit eigener Domain statt *.wordpress.com. | Immerhin kam die Sonne zur rechten Zeit. LG

        Gefällt 1 Person

      2. Wer kann sie, die Sonne, nicht gut gebrauchen. Es war heute ein Hauch Frühling zu spüren und zu atmen. Danke! Mache dir einen schönen Abend und habe eine geruhsame Nacht, LG

        »Das ist nicht die Sonne die untergeht
        Sondern die Erde die sich dreht«
        – Tomte, Die Schönheit der Chance

        Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: